REGIO: Pflichtsieg gegen Krofdorf

Basketball Regionalligist VfL Bensheim gewinnt in Mittelhessen deutlich mit 92:72.

Trotz krankheitsbedingtem Ausfall von Tim Partridge konnte der VfL beim Tabellendrittletzten in Krofdorf einen nie gefährdeten Sieg einfahren und bleibt damit in Schlagdistanz zur Tabellenspitze, zumal Tabellenführer Idstein in Lich strauchelte. Mit David Littig debütierte ein klassischer Aufbauspieler beim VfL, der zuvor noch in Diensten des Erstligisten SG Mannheim stand.

Nach etwas verhaltenem Start fanden die Gäste über  ein sicheres Set-Play ins Spiel, wobei immer wieder der an diesem Tag sehr gut aufgelegte Tilman Isensee unter dem Korb gesucht und gefunden wurde. In der Verteidigung war die Zuordnung im ersten Viertel noch nicht optimal, so dass die Gastgeber nach zwischenzeitlicher 6-Punkte- Führung nach 10 Minuten noch mit 26:24 vorn lagen. Durch konsequentere Defense beherrschte man im zweiten Viertel die Mittelhessen deutlich und ließ bis zur Halbzeit nur noch 5 Punkte zu. Felix Becker mit zwei Dreiern und Rich Maurer mit sicher abgeschlossenen Schnellangriffen sorgten für einen 47:31 –Vorsprung zum Seitenwechsel.

Nach der Halbzeit verwalteten die Bensheimer die Führung routiniert, die Krofdorfer wurden immer wieder durch die nun wesentlich aggressiver werdende Mann-Mann- Verteidigung der VfL-er wieder und wieder zu schnellen Ballverlusten gezwungen. Mit 71:54 ging es in den letzten Abschnitt. Thomas Wagner und Jeroen Haff, die beide noch etwas grippegeschwächt in die Partie gegangen waren, punkteten im letzten Abschnitt fast nach Belieben so dass am Ende mit 92:72 ein überzeugender Sieg zu Buche stand.

Am nächsten Wochenende kommt es zum Aufeinandertreffen mit den EVL Baskets aus Limburg.

Für den VfL spielten:

Isensee (27), Wagner (15/3Dreier), Becker (14/3), Haaf (14/1), Maurer (14), Behler (3) Lee (2) , Littig (2), Gröhlich und Kraus.