Regioteam duch sieg in mainz auf platz 2

VfL weiter auf der Siegerstraße

Mit einem ungefährdeten 82:63 – Sieg beim ASC Theresianum Mainz  konnten sich die Regionalligabasketballer auf den 2. Platz der Tabelle vorarbeiten. Bei einem Spiel Rückstand hat man inzwischen an Verlustpunkten mit dem Ersten, EVL Baskets Limburg, gleichgezogen. In einer von den Gästen von Beginn an dominierten Partie wurden die Mainzer bereits in den ersten Minuten in ihre Schranken verwiesen. Schnell führte der VfL mit 19:4 wobei insbesondere die Verteidigung anfangs fast nichts zuließ.

29:15 lautete der Zwischenstand nach 10 Minuten. Dabei war die Offense von Trainer Manuel Lohnes unberechenbar, jeder eingesetzte Spieler konnte während der Begegnung punkten mit Ausnahme des früh mit einer Rippenprellung gehandikapten Moritz Benzing. Nachdem zur Halbzeit bei  einem 47:30 – Vorsprung die Weichen für einen weiteren Sieg bereits gestellt waren, beschränkte sich der VfL während der gesamten zweiten Halbzeit mehr oder weniger darauf, das Ergebnis zu verwalten. Die über 50 mitgereisten Fans, die lautstark ihr Team unterstützen, konnten im Ganzen mit der Leistung der Mannschaft zufrieden sein, über ein 66:48 vor dem letzten Viertel war der deutliche Endstand dann nur noch eine Formsache.

Am nächsten Wochenende geht es daheim um 18.00 Uhr am Samstag gegen das Skyliners-Farmteam Eintracht Frankfurt, die nach einem beeindruckenden Sieg am Wochenende gegen Bad Bergzabern aktuell den 5. Tabellenplatz einnehmen.

Für den VfL spielten: Ingram (18/davon 1 Dreier), Becker (13/1), Isensee (13), Trockel (10/2), Maurer (7), Haaf(6), Wagner(6/2), Gröhlich (3), Lexa (2), McLaughlin (2), Fertig (1) und Benzing