U14-Oberligateam mit dem vierten Sieg

Zwei Spiele hintereinander gewonnen, erst deutlich gegen Marburg mit 78: 47 und aktuell in Langen mit 82:60. Das lag sicher nicht nur an den neuen Trikots, die das Team endlich bekommen hatte. Die Jungs haben nun endgültig den U12-Modus der vergangenen Saison abgestreift und sich an das rauere Klima in der U14 gewöhnt.

Gegen Langen überzeugte insbesondere Lauritz Kastner mit großem kämpferischem Einsatz. Yannick Roth und Emil Kropp trieben die Gegner zur Verzweiflung, weil sie reihenweise deren Würfe blockten. Die Aufbauspieler Gebauer, Arndt, Roth und Goeken wirbelten die Defense der Gastgeber ständig durcheinander. Max Vetter, Mika Engelmann, Benjamin Ernst und Dusan Jerkovic ackerten in der Verteidigung außergewöhnlich hart, trugen sich aber dennoch ebenfalls in die Scorerliste ein.

Wie gegen Marburg kamen die Bensheimer Jungs mit vollem Elan aus der Halbzeitpause und entschieden das Spiel im dritten Viertel mit einem Lauf von 36:34 auf 50:36 vorzeitig. Dabei halfen ein deutlich verbessertes Verteidigungs- und Reboundverhalten und eine offensive Spielweise mit mehr Übersicht und Geduld.

Die verbleibenden drei Partien gegen Lich, Hanau und Eintracht Frankfurt stellen wieder große Herausforderungen dar, vielleicht lässt sich aber der eine oder andere topplatzierte Gegner überraschen.